Phase 1

Szenario: offene Feldschlacht

Auf die schnelle werden Warcaster bzw. Beastmaster angefordert. Nur jene die schnell erreichbar waren, wurden mit dem Auftrag losgesandt, den Ursprung des Meteroiten festzustellen. Ausgerüstet mit ihren jeweiligen Warjack-/ Warbeastpunkten (WJP/ WBP) geht die ungewisse Reise los. In Phase 2 und 3 werden Verstärkungstruppen (15 und 35) entsandt.

Historie (Phase 1)

4. November 2016

  • Fürst Kozlov vs. Grand Scrutator Severius
    (Caster Kill für Severius)
  • Fürst Kozlov vs. Hauptmann E. Dominic Darius
    (Caster Kill für Kozlov)
  • Grand Scrutator Severius vs. General Ossrum
    (normaler Sieg für Severius)

11. November 2016

  • Hauptmann E. Dominic Darius vs. Grand Scrutator Severius
    (Caster Kill für Severius)

9. Dezember 2016

  • Hauptmann E. Dominic Darius vs. Kryssa Everblights Überzeugung
    (Caster Kill für Darius)
  • General Ossrum vs. Fürst Kozlov
    (Caster Kill für Ossrum)
  • Grand Scrutator Severius vs. Kryssa Everblights Überzeugung
    (Caster Kill für Severius)
  • General Ossrum vs. Kryssa Everblights Überzeugung
    (Caster Kill für Ossrum)

17. Dezember 2016

  • Hexenzirkel von Garlghast vs. Hauptmann E. Dominic Darius
    (Caster Kill für Hexenzirkel)

14. Januar 2017

  • Fürst Kozlov vs. Kryssa Everblights Überzeugung (Caster Kill für Kozlov)

zurück zur Kampagnenübersicht >>>

Anmeldungen zur Championship Saison 2017

Bisher haben sich folgende BBBL Mitglieder zur Saison 2017 angemeldet:

Name Team  Rasse
Aiolos Transcendence Titans Pro Elfen
Coach K Haalgaard Hellblades Chaos
Chrizz Pale Boys Spandau Waldelfen
Darkshadow Tegel Crypt Bouncer Nekromanten
DarthFunky Anubis Scrambler Khemri
DrKinladen Faschingsprinzen Chaos
Ghostmaker Metalheadz Orks
Ignaz Hard Slotten Chaos
Heroic_Tackle Skavenblight Screamers Skaven
Kerson Green Skinners Falkensee Orks
Kohli Morbus Exidus Nurgle
OTT Xalixas Jumpers Slann
Pedda Gesundbrunnen Picknick Packers Halblinge
pepepakpipo Die Erzbösewichte Dunkelelfen
Sebastian Harvey’s Wallbanger Orks
Seagull Weissensee Windrunners Waldelfen
Spielmacher Queens of the Bone Age Echsenmenschen
Zallas  Dummer Broncos Menschen

Anmeldungen bisher: 18

Übersicht

Tabelle

Punkte   Caster Kill = 3   Sieg nach Punkten/ Szenario = 2   Niederlage = 0

General Warcaster/ Beastmaster Nation P1 P2 P3 G
David Xekaar Everblight 0 0 0 0
Lothar Severius Menoth 11 6 0 17
Hellfighter Ossrum/ Hexenzirkel Rhulic 9 12 0 21
Bleakeyes Kozlov Khador 6 9 0 15
Kohli Darius Cygnar 3 3 0 6

P = Phase   G = Gesamt

Was bisher geschah

Foto: 110779991 – Old vintage retro compass on ancient world map. Vintage stillife. Travel geography navigation concept background. © natusikby

Einleitung

Das besondere Ereignis hatt sich schon seit mehreren Wochen am Himmel abgezeichnet. Ein Objekt am Nachthimmel dessen Schweif im Verlauf von sieben Nächten seine Farben wie ein Regenbogen änderte. In der finsteren Nacht des Neumondes war es dann passiert: Auf dem ganzen Kontinent war in tiefster Finsternis der gleißend helle Blitz, gefolgt von einem unmenschlichen Knall zu sehen und zu hören. Das Vieh lief in Panik davon. Siedlungen durch die Schockwelle vom Erdboden verschwunden. Übrig nur Trümmer, Chaos und Tod. Die Gelehrten gingen davon aus, dass irgendwo in den Bloodland Marches der Einschlag erfolgt sein musste.

Viele Nationen riefen den Kriegszustand aus, hastig wurden Expeditionstruppen zusammengewürfelt um der Ursache auf den Grund zu gehen. Wer weiß, welche Geheimnisse es um den Meteoriten zu entdecken gibt? Unbekannte arkane Metarialien zum Bau besserer, leistungsfähigerer Cortizes? Ganz Caen hält den Atem an, als die ersten Truppen sich aufmachen, um vor den anderen den Einschlagsort zu erreichen… (to be continued)

Teilnehmende Armeen

Startaufstellungen

Kryssa Everblights Überzeugung (31 WBP)

  • Neraph (12)
  • Nephilim Bolzenwerfer (11)
  • Schredder (4)
  • Schredder (4)

Grand Scrutator Severius (28 WJP) von Lothar

  • Guardian (15)
  • Crusader (10)

General Ossrum (28 WJP) von Hellfighter
(nur für Phase 1)

  • Ghordson Driller (10)
  • Grundback Gunner (6)
  • Grundback Gunner (6)
  • Grundback Gunner (6)

Hexenzirkel von Garlghast (28 WJP) von Hellfighter
(ab für Phase 2)

  • Todesjack (23)

Fürst Kozlov (28 WJP) von Bleakeyes

  • Vernichter (16)
  • Moloch (12)

Hauptmann E. Dominic Darius & Halbjacks (29 WJP) von Kohli

  • Zentrurio (17)
  • Hammerschmied (12)

Kampagnenregeln

In Phase 1 besitzen alle Warcaster bzw. Beastmaster lediglich ihre eigenen Warjack-/ Warbeastpunkte. In Phase 2 kommen 15 Punkte hinzu. Der Kern der bereits enthaltenen Jacks muss erhalten bleiben. Ein Wechsel ist nicht möglich. Es müssen nicht alle Punkte ausgegeben werden. Ein Überschreiten ist verboten.

In Phase 3 kommen dann 20 weitere Punkte hinzu, so dass die Armee eine Größe von 35 Punkten hat. Auch hier muss die Auswahl aus Phase 1 und 2 erhalten bleiben. Sind noch Punkte aus Phase 2 vorhanden, dürfen diese in Phase 3 ausgegeben werden.

Wann beginnt Phase 2?

Wenn jeder General in Phase 1 gegeneinander angetreten ist. Dann startet die nächste. Phase 3 ist analog zu sehen.

zurück zur Kampagnenübersicht >>>

We brake for nobody treffen auf die Underworld Blood Brawler’s

Match Report Underworld Blood Brawler’s (OTT)
vs. We brake for nobody (Kohli) am 19.8.2015

Bootcamp Spiel

Ich freute mich sehr darauf, mal ein neues Team auszuprobieren. Da war das Chaos Pact ganz weit oben. Zwar fehlten mir die Miniaturen, aber die konnte ich mir von meinem Gegner ausleihen. Er ist im Besitz eines wunderschönen Teams.

Da das Underworld Team schon einige Spiele hinter sich hatte, durfte ich für 390k einkaufen. Yeah!

Also gesellte sich ein Gast Minotaurus und ein Gast Marauder in mein Team. Beide natürlich ausgestattet mit Guard. Zur Alternative standen aber auch zwei Marauders mit Guard sowie zwei Babes. Entschied mich aber dann doch für die Variante mit dem Mino. Drei Brocken auf dem Feld machen schon eine schöne Figur.

Wettermäßig war es sehr sonnig, aber wer hatte schon Lust zu passen? Ich anscheinend doch… einen erfolgreichen Pass durfte ich ankreiden.

Anfänglich schauten sie von hinten dem Treiben zu, aber leider mussten auch sie „erfolglos“ eingreifen

In der ersten Runde schnappten sich die Ratten den Ball und wirkten so, als ob sie recht schnell den ersten Touchdown machen wollten. Dessen Troll gesellte sich zu meinem, um ihn mal mit seinen Klauen guten Tag zu sagen. Allerdings passierte auf ein kleines Tänzchen nicht viel. Man schubste hier, man schubste dort.

President Skroob bohrte sich derweil in der Nase. Warum sollte er sich bei dieser Hitze auch bewegen?

Auch der Minotaurus schob den Gobo eher vor sich her; bestimmte hatte er Angst dem Kleinen weh zu tun.

In Runde 2 war es aber dann soweit. Der erste Kessel wurde um den rattenartigen Ballträger gebildet, welcher aber soverän geknackt worden ist.

Gobos und Ratten waren sich ihrer trotz vorhandenen Feindseeligkeit einig, dass das so kein Zustand sein konnte.

Aber der forsche Vormarsch wurde erst einmal gestoppt und sie mussten sich etwas wieder zurückziehen.

Zweiter Kessel wurde gebildet. Alles was laufen konnte, stellte sich um den gegnerischen Ballträger. Aber blieb er dort? Ne…die frechen Maden schafften es immer wieder gekonnt Marauders und Oger sowie Troll geschickt auszutricksen. Hier und da fiel mal einer meiner Mannen und der Weg war wieder frei.

So ein Pech.

In Runde 4 stand mal wieder ein neuer Kessel. Für die aufmerksamen Leser ist klar, das war der dritte Versuche dem Ballträger endlich mal sein Schicksal zu zeigen.

Aber auch dieser Kessel wurde fleißig und emsig umgangen. Warum habe ich eigentlich meine Spieler um den Ballträger positioniert, wenn dieser so gemein ist und meine Mühen umläuft?

Jedenfalls stand dann die Ratte umgeben von nem Gobo und ner Ratte an der Seitenlinie, nahe meiner Endzone.

Ballträger auf seinem gemütlichem Weg in meine Endzone

Dunkelelf machte brav seinen Job und boxte ne Ratten Wache um. Aber wer machte meinen gut geplanten Plan zunichte? Richtig! Präsident Skroob, der Oger hätte sich nur noch ein Feld weiter bewegen müssen, aber er sah es ja lieber vor, den Regenwürmer auf dem Boden „Hallo“ zu sagen.

Ich habe zwar nichts gegen Regenwurm-Freundschaften, aber das eine Feld hätte eine Menge bewirken können.

Nun war der Dunkelelf ganz allein mit Ratten und Gobbos. Wer will das schon? Das fragte sich Kane auch und tanzte mit den Gobos umher, bis er schließlich nach einigen Versuchen sich zu Skroob gesellte und ihm vermutlich beim Suchen half.

Der Weg war frei und und der folgende Touchdown unausweichlich.

Na endlich… ich durfte angreifen udn hoffentlich mal meine Man-Power austesten. Was für eine Power? Na jedenfalls männlich war sie nicht. Weningstens wechselte das Wetter auf schön.

Von etlichen Blockwürfeln, die ich werfen durfte, es waren wirklich nicht wenig, waren 70-90% Push´s. Wer schafft schon 2x hintereinander 3 Würfel mit je einem Push zu würfeln… janz klar, da Kohli. 🙂

Wenn schon keine Push´s dabei waren, dann gesellten sich Schädel dazu. Könnte ja sonst auch zu langweilig werden.

Aber ohne einen blockenden Spieler waren auch die „both down“ Ergebnisse nicht schön.

Da halfen auch die vier Trainingsmarken nicht und waren ratz-fatz aufgebraucht.

Noch hatte ich da den Ball… aber nicht mehr lange

Zum Start der zweiten Halbzeit durfte sich das eben vorherige Szenario quasi wiederholen. Das Chaos Pact konnte sich nicht gerade mit Ruhm bekleckern.

Konsequenz für so viel Versagen, Underworld ging mit 2:0 in Führung.

Aber irgendwie, fragt mich nicht wie, bekam ich doch mal den Ball wieder. Er wurde durch die Zuschauer weit in die Hälfte der schrecklichen Underworld´s geworfen.

Zwei mutige Marauder schappten sich den Ball, boxten noch nen Gobo um, die sich erstaunlicherweise in den Weg stellen wollte und trippelten los.

Zwei Mann, ein Gobbo und der herrenlose Ball… es klappte

Ein Risiko bestand noch zum Schluss. Ein „go for it“ zum Touchdown. Aber was soll ich sagen… es klappte mal… yeaha… 2:1.

So blieb es auch bis zur letzten Runde stehen.

Danke an den Gastgeber… so richtig schön war das Spiel nicht. 🙂

Amazonas Dodgers vs. Morbus Exidus am 3.6.2015

Match Report Amazonas Dodgers (OTT) vs.
Morbus Exidus (Kohli) am 3.6.2015

Championship Rückrunde 2015

Endlich mal wieder Blood Bowl Luft schnuppern… endlich wieder Würfel rollen lassen und den Gegner in die KO und Injury Boxen kloppen. Voller Vorfreude ging es auch los.

Wetterwurf… nein… HITZE. Kochende Hitze im Stadion der Amazonen. Und diesmal lag es nicht an den halbnackten Körpern der heizblütigen Weiber. Die Sonne stand hoch am Zenit und brachte das Stadion zum Glühen.

Aufstellung Runde 1 in der ersten Halbzeit

Gleich in Runde 1 durfte Nurgle Warrior mit einer „Doppel-Doppel-6“ in die Injury Box und wird auch das nächste Spiel sich auskurieren müssen. Zu brutal war der Angriff von Lucy Lu, bekannt aus zahlreichen Actionstreifen.

Nurgle Krieger in der Injury Box

Roxanna Darknail von den Amazonen bekommt den Ball und schlendert gemütlich nach vorne, während Helmut Wulf der Meinung war, seine neue Kettensäge an sich selbst auszuprobieren. Zum Glück hielt aber seine Rüstung stand und machte sich auf, seine Mitspielerin Roxanna zu begleiten.

Aber was war das… ein grober Stellungsfehler der Amazonen sorgte dafür, dass die Ballträgerin ins AUS geschoben werden konnte. Die Zuschauer ließen es sich nicht lumpen und prügelten sie munter ins KO. Was für ein Tag für die Zuschauer. Helle Begeisterung machte sich in ihren Augen breit. Wann würde der nächste zum Verkloppen kommen?

Sie wurden nicht enttäuscht, auch ein ahnungsloser Pestigor, der spätere Punktemacher, musste sich mal mit den Zuschauern liebkosen. Auch er verbrachte die 1. Halbzeit in der KO Box.
Aber zurück zum verlorenen Ball. Die Zuschauer hatten anscheinen doch Herz und warfen den Ball in Richtung der krankhaften Touchdownzone von Morbus Exidus.

Lucy Lu, frech wie sie war, gab alles, um doch noch an den Ball zu kommen, obwohl es gar nicht mal so schlecht um die Ballsicherung seitens Nurgle aussah.

Lucy Lu ist sauer
Kurz vor der Zurückeroberung des Balls

Und dann spielte sie noch fröhlich in der Nähe der Touchdownzone herum, um ja nicht zu früh zu punkten. Man wollte Nurgle die Chance bieten, noch in der 1. Halbzeit den Ausgleich zu machen.

Lucy Lu will es wissen

Während die Nurglebestie fröhlich umherblockte, schickte sie munter weitere Frauen vom Feld. Sie war äußerst gut drauf und quetschte hier und da einige Schädel. In der Regel standen ihr auch drei Blockwürfel zur Verfügung… das baute natürlich auf und stärkte ihr Selbstbewusstsein.

Nach dem 1. Touchdown mussten einige Spieler vom  Feld… es war einfach zu warm. Die Amazonen hatten mittlerweile einen personellen Engpass. Dann endlich in Runde 6… der ersehnte Wetterumschwung. Es wurde schön im Amazonas.

Ein großer Fehler der Kickerin sorgte für einen freien Ball… würde Nurgle doch noch den Ausgleich in der ersten Halbzeit schaffen? Um es kurz zu machen… NEIN. Roxanna sprang suverän über die deckenden Spieler des Ballträgers und schob ihn, dank der Fertigkeit „Schweres Gerät“, zwei Felder von der eigenen Touchdownzone weg.

Die kleinen Beine des Pestigors waren somit außer Reichweite der begehrten Linie.

So nah am Ziel und doch so fern

Aber was soll´s? Dann wurde eben munter weiter geprügelt und es lief einfach. EIN KO hier… ein Schläfchen dort… Verzweiflung machte sich bei den zierlichen Frauchen breit.

Und dann machte Muskulator seinem Namen alle Ehre. Nicht umsonst ist er der führende Champion in Gegner vermöbeln. Er allein brachte drei Frauen in ihre Zimmerchen zurück. Eine davon verlor einen Teil ihrer Rüstung für immer.

Grippales, ein eher ruhiger Zeitgenosse, entpuppte sich als Killer. Aber dank eines Wald-Schamanen konnte die junge Frau wieder zurück ins Leben geholt werden.

Aufstelung Runde 1 der zweiten Halbzeit

Die zweite Halbzeit startete wieder mit Unterlegenheit für die Amazonen und dann hatte Nurgle auch noch den Angriff. In Runde 5 folgte dann der Ausgleich zum 1:1.

Reichten drei Runden zum 2:1? Und ob… dank eines Blitzes kamen die Nurgle´s wieder nah zum Ball und das in der gegnerischen Hälfte. Dann noch eine verpatze Ballannahme seitens der Amazonen und das 2:1 war nur noch eine Frage der Zeit.

Aber es war nicht leicht. Während die Bestie keine direkten Gegner mehr hatte, wollte sie auch nicht mehr so recht am Spielgeschehen einwirken und verbrachte die Zeit eher mit dem Sortieren der eigenen Tentakel. Irgendwie scheinen die sich verheddert zu haben und das drei Runden lang.

Trainer Kohli spornte seine Mannen nochmals zur Hochleistung an. Der Sieg doch so in greifbarer Nähe. Mit etwas Würfelglück hier und da… brachte nach einem Pass der frische Pestigor auch den zweiten Touchdown nach Hause.

Pestigor Frischling sorgte für den 2:1 Sieg

Was für ein Spiel!

Brutal, spannend und erotisierend 🙂

Statistik:

  • 1:6 verursachte Spielerausfälle (davon eine tote und eine schwer verletzte)
  • 1:2 Touchdowns

Bootcamp Bash 2014

Am 27. September 2014 fand der erste
Bootcamp Bash der BBBL statt.

Veranstaltungsort war Brieselang bei Kohli. Acht Teilnehmer mit Teams aus dem Bootcamp.

Preise

Sieger = Sebastian 2x MVP Wurf extra
Most CS = Andreas 1x MVP Wurf extra
Most TD = Sebastian 1x MVP Wurf extra

Bestes Stunty Team = Pedda 1x Double Skill extra zufälliger Spieler (kein Big Guy)

Tabelle nach dem dritten Spiel

# Team Race Coach Score TD CS
1 Sonic Monks Reloaded High Elf Sebastian 12 5-2 8-1
2 Amazonas Dodgers Amazon Franz 9 4-3 4-5
3 Gesundbrunnen Picknick Packers Halfling Pedda 8 4-3 1-8
4 Morbus Exidus Nurgle Rotters Kohli 7 3-2 8-2
5 Moonlight Gravedancer Undead Andreas 7 4-3 9-3
6 Brotherhood without Honor Skaven Stefan 7 4-4 0-8
7 Da Orcsymorons Orc Patrick 3 1-4 3-4
8 Grey Montain Miners Dwarf Carsten 2 2-6 1-3

Turnier kann hier eingesehen werden. Klick hier >>>

Ergebnisse nach Runde 1

    TD CS
1 Amazonas Dodgers   vs   Moonlight Gravedancer 2-1 3-3
Amazon | Franz   Undead | Andreas
2 Gesundbrunnen Picknick Packers   vs   Da Orcsymorons 1-1 1-3
Halfling | Pedda   Orc | Patrick
3 Brotherhood without Honor   vs   Sonic Monks Reloaded 1-2 0-4
Skaven | Stefan   High Elf | Sebastian
4 Morbus Exidus   vs   Grey Montain Miners 2-0 3-0
Nurgle Rotters | Kohli   Dwarf | Carsten

Ergebnisse nach Runde 2

    TD CS
1 Morbus Exidus   vs   Sonic Monks Reloaded 0-1 1-2
Nurgle Rotters | Kohli   High Elf | Sebastian
2 Amazonas Dodgers   vs   Da Orcsymorons 1-0 1-0
Amazon | Franz   Orc | Patrick
3 Gesundbrunnen Picknick Packers   vs   Moonlight Gravedancer 1-1 0-4
Halfling | Pedda   Undead | Andreas
4 Brotherhood without Honor   vs   Grey Montain Miners 2-1 0-0
Skaven | Stefan   Dwarf | Carsten

Ergebnisse nach Runde 3

    TD CS
1 Sonic Monks Reloaded   vs   Amazonas Dodgers 2-1 2-0
High Elf | Sebastian   Amazon | Franz
2 Morbus Exidus   vs   Brotherhood without Honor 1-1 4-0
Nurgle Rotters | Kohli   Skaven | Stefan
3 Gesundbrunnen Picknick Packers   vs   Grey Montain Miners 2-1 0-1
Halfling | Pedda   Dwarf | Carsten
4 Moonlight Gravedancer   vs   Da Orcsymorons 2-0 2-0

 

Blood Bowl Liga und Tabletop Spieleclub

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen