Schlagwort-Archive: kohli

Plaguebearers I

Meine ersten zehn Plaguebearers (Seuchenhüter) für meine Dämonen des Nurgle. Er soll noch auf 30 Mann aufgestockt werden. Enthalten sind schon ein Champion, ein Ikonenträger und ein Pfeifer.

Meine Notizen zur Bemalung:

  • Grundiert mit Necrotic Flesh
  • Offene Stellen mit Corps Pale und Red Tone Ink getuscht
  • Hörner und Krallen Crypt Wraith. Hörner mit Necro Flesh auslaufen lassen, als Übergang
  • Knochen Skeleton Bone
  • Glocken Blighted Gold (P3)
  • Metalteile Plate Mail Metal und danach True Copper
  • Augen Mythical Orange
  • Zunge Alien Purple
  • Nurgling im Bauch Army Green
  • Holzteile Basilisk Brown
  • Schnüre und tote Gesichter Brainmatter Beige
  • Haare Monster Brown
  • Getuscht Dark Tone Ink

Hinrunden Finale für Morbus Exidus

Heute hatte ich mein „Finale“ der Hinrunde für die Championship 2017.

Mein Gegner waren Peddas gefürchtete Halblinge, die Gesundbrunnen Picknick Packers. Warum gefürchtet?

Da standen 3 Spieler mit Stärke 6 und einer mit Stärke 7 auf dem Feld. Dazu noch ein Chefkoch und Zauberer am Spielfeldrand. Ganze 1000k Inducements. Praktisch stand ein zweites Team gegen mich. 🙂 Die Aussichten? Brutale Gewalt und jede Menge Verletzungen. Und wir sollten recht behalten. Es war ein mörderisches Spiel.

Auch möchte ich hervorheben, dass Pedda für mich ein guter und fairer Spieler ist. Machte die Sache nochmal schwieriger (wegen dem Schwierigkeitsgrad, nicht der Fairness), aber auch spaßiger. Es war ein tolles Spiel. Danke Pedda! 🙂

Insgesamt waren es 11 Cassualities, darunter 2 Tote auf meiner Seite. Meine Bestie konnte sich regenerieren. Ich denke, sie hätte auch das zeitliche gesegnet. Dazu käme ein theoretischer Cas vom Zauberer. Dieses Spiel brachte es auch in die Memorable matches.

Es war ein ausgeglichenes Spiel. Viele 1er auf beiden Seiten. Meine Bestie dachte nicht daran, sich am Spiel wirklich zu beteiligen. Warum  auch? Es hätte das Steak vorm Spiel nicht essen dürfen. Ich glaub 4 oder 5 mal stand es nur dumm rum. 🙂

Pedda glänzte mit guten Dodges, hatte aber mit Blocks nicht ganz so viel Glück. Die Ausnahme bildete Morg ´n´ Thorg. Der Starspieler sahnte alle Starspielerpunkte für die Halblinge ein, selbst den MVP. Glückwunsch! Morg, er war wirklich sein Geld wert. Deeproot Strongbranch schubste zwar auch einige Spieler in der Gegend rum, brachte aber nichts nützliches (meiner Meinung) zustande.

Der Wizard verhinderte einen möglichen Touchdown und der Chefkoch der Halblinge klaute insgesamt 5 reRolls. Ich denke, eine solide Leistung.

Dennoch bin ich persönlich mit dem Ergebnis zufrieden. 1:1 war für mich Ok. Den in der ersten Halbzeit ging ich noch von einer Niederlage aus. Aber ich glaube, ich habe so gut wie jedesmal den Rüstungswurf gegen die Halblinge geschafft. Zum Schluss standen keine mehr auf dem Felde.

Viele KO´s und BH´s – aber nichts Schwerwiegendes

Unter meinen Toten befand sich auch Muskulator. Meinen Topspieler. Darüber bin ich echt traurig. Aber so ist es nunmal. Es ist ein Spiel und so etwas passiert. Das 100k Kopfgeld wurde bereits auf das Konto der Halblinge transferiert.

In der Wanted Liste wurde der Erfolg automatisch erfasst. Der erste Erfolg seit Beginn der Wanted Liste.

Auf jedenfall kann ich nun shoppen gehen. Einige Lücken müssen/ sollten geschlossen werden.

Ich bin auf die Rückrunden echt gespannt. Ich bleibe bis zum Beginn Tabellenführer. 🙂

zum Spielberichtsbogen im Ligamanager >>>

Kohli und seine Reikland Reavers

Habe heute endlich mal die Menschen aus der neuen Blood Bowl Grundbox zusammengebaut.

Reikland Reavers aus der Blood Bowl Grundbox (2016) von Games Workshop

Da ich mit Bleakeyes meine Orks gegen seine Menschen tauschte, hatte ich genug Material, um vier Blitzer, drei Fänger, sechs Feldspieler und zwei Werfer zusammenzubauen.

In Zukunft fehlt dann nur noch der Oger. Leider sehen aber auch somit alle Spieler gleich aus. Etwas schade, aber auch nicht tragisch. Auch werde ich sie noch auf kleinere Bases setzen. Das größere Spielfeld ist ganz nett, aber in vielen Örtlichkeiten unbrauchbar, da Tische meist kleiner sind.

Heute Abend ist dann Kickoff gegen Kerson. Ich bin gespannt, wie sich die Jungs aus Reikland zu machen.

Das neue Blood Bowl Spielfeld & Zubehör

Das Spiel ging 1:0 für die Menschen aus. War ein ziemlich ausgeglichenes Spiel. Mir hat es Spaß gemacht. Die Fänger sind schnell und können gut auf allen Seiten unterstützen.

Slaanesh Champion des Chaos

Eigentlich war ich infiziert von Papa Nurgle, aber beim Spielen entwickelten sich auch Symphatien für weitere Chaos Götter. Darunter nun auch der des Slaanesh.

Dieser nette Champion sollte eigentlich ins Verkaufsregal, aber aus einen nicht erklärbaren Grund, landete er auf meinem Maltisch und wird sich bald einem Regiment Chaoskrieger anschließen.

Ein würdiger Champion des Slaanesh!

Githelm

Diese Miniatur gab es zum Fantasy Football Turnier, dem Dungeonbowl 2015 in Düsseldorf. Veranstaltet von DocMaxX.


zur Bemalung

  • Hautfarbe – Goblin Green
  • Umhang – Uniform Grey
  • Metallteile – Gun Metal
  • Hose Dragon Red
  • Zähne und Nägel – Desert Yellow
  • Schmuck – Greedy Gold
  • Ball – Monster oder Leather Brown
  • Tusche – Soft Tone Ink
  • Lackierung – Satin Vanish

die Basegestaltung

  • Tabletop Modellsand
  • Hochland Grasbüschel

Doktor Festus

Dr. Festus gehört absolut zu meinen Liebslingshelden von Warhammer Fantasy. Nicht nur die stark detailierte Miniatur von Games Workshop sorgte dafür, sondern auch die Hintergrundgeschichte.

Erst beim Malen kamen einige ecklige Details zum Vorschein… etwas *bäh* Effekt war dabei. 🙂

zur Bemalung

Leider hatte ich es versäumt mir Notizen zu machen, aber viele Schritte sind so wie bei vorherigen Chaos Miniaturen.

Grundiert wurde er mit Necrotic Flesh. Einfach eine tolle Farbe für Nurgle.

Holzteile erhielten eine Schicht mit Monster Brown. Knochenteile wurden mit Skeleton Bone bemalt. Blutige Körperteile erhielten eine Schicht mit Barbarian Flesh und wurden nach dem Trocknen mit Red Tone Ink getuscht.

Bei den Pusteln war ich bei Experimentier-freudig… ich nutze Barbarian Flesh und Necrotic Flesh stark verdünnt und ließ bei flüssigen Farben ineinander verlaufen… dadurch schien die Hautfarbe dezent an den Pusteln. Mit gefällt es echt super.

Der kleine Gehilfe wurde mit Goblin Green bemalt. Das trinkende Opfer erhielt ein Kleid aus Wolf Grey. Festus glänzt mit einem Tentakel… dafür nahm ich Hydra Turquoise. Schnüre blieben Weiß mit Matt White. Wobei ich das Weiß verdünnte, damit es sich leichter verteilen ließ.

Metallteile wie immer Gun Metal. Leider hat The Army Painter kein Rost effekt… daher nutze ich dafür nich die Technik farbe von Games Workshop Rysa Rust, welche leicht auf die Metallteile gebürstet worden ist.

Der Trinkbehälter sollte sich leicht abheben und dafür nutze ich Weapon Bronze.

Das Base bekam wieder eine Lage Tabletop Modellsand. Als alles gut getrocknet war, wurde das gesamte Modell mit Soft Tone Ink getuscht und zum Schluss mit Anti Shine Spray besprüht.

Das letzte Detail wie das Conquest Gras bildete das Schlusslicht.

Jetzt auch Age of Sigmar ready

Festus The Leechlord