Schlagwort-Archive: chaos

Slaanesh Champion des Chaos

Eigentlich war ich infiziert von Papa Nurgle, aber beim Spielen entwickelten sich auch Symphatien für weitere Chaos Götter. Darunter nun auch der des Slaanesh.

Dieser nette Champion sollte eigentlich ins Verkaufsregal, aber aus einen nicht erklärbaren Grund, landete er auf meinem Maltisch und wird sich bald einem Regiment Chaoskrieger anschließen.

Ein würdiger Champion des Slaanesh!

Doktor Festus

Dr. Festus gehört absolut zu meinen Liebslingshelden von Warhammer Fantasy. Nicht nur die stark detailierte Miniatur von Games Workshop sorgte dafür, sondern auch die Hintergrundgeschichte.

Erst beim Malen kamen einige ecklige Details zum Vorschein… etwas *bäh* Effekt war dabei. 🙂

zur Bemalung

Leider hatte ich es versäumt mir Notizen zu machen, aber viele Schritte sind so wie bei vorherigen Chaos Miniaturen.

Grundiert wurde er mit Necrotic Flesh. Einfach eine tolle Farbe für Nurgle.

Holzteile erhielten eine Schicht mit Monster Brown. Knochenteile wurden mit Skeleton Bone bemalt. Blutige Körperteile erhielten eine Schicht mit Barbarian Flesh und wurden nach dem Trocknen mit Red Tone Ink getuscht.

Bei den Pusteln war ich bei Experimentier-freudig… ich nutze Barbarian Flesh und Necrotic Flesh stark verdünnt und ließ bei flüssigen Farben ineinander verlaufen… dadurch schien die Hautfarbe dezent an den Pusteln. Mit gefällt es echt super.

Der kleine Gehilfe wurde mit Goblin Green bemalt. Das trinkende Opfer erhielt ein Kleid aus Wolf Grey. Festus glänzt mit einem Tentakel… dafür nahm ich Hydra Turquoise. Schnüre blieben Weiß mit Matt White. Wobei ich das Weiß verdünnte, damit es sich leichter verteilen ließ.

Metallteile wie immer Gun Metal. Leider hat The Army Painter kein Rost effekt… daher nutze ich dafür nich die Technik farbe von Games Workshop Rysa Rust, welche leicht auf die Metallteile gebürstet worden ist.

Der Trinkbehälter sollte sich leicht abheben und dafür nutze ich Weapon Bronze.

Das Base bekam wieder eine Lage Tabletop Modellsand. Als alles gut getrocknet war, wurde das gesamte Modell mit Soft Tone Ink getuscht und zum Schluss mit Anti Shine Spray besprüht.

Das letzte Detail wie das Conquest Gras bildete das Schlusslicht.

Jetzt auch Age of Sigmar ready

Festus The Leechlord

Chaos Krieger der Verräter Legion

Für die Verräter Legion, meinem Blood Bowl Team in der BBBL, habe ich Warhammer Fantasy Miniaturen von Games Workshop geraubt. 🙂

Inspiriert von Coach_k. Der hatte schon vor einigen Jahren damit begonnen. Da ich aber damals nur Zwerge, Norse und Orks spielte, wurde es jetzt für mich interessant. Das Chaos hat mich korrumpiert.

Im ersten Tutorial zeige ich, wie ich die Chaos Krieger bemalte. Da ich alle vier Chaos Götter inne haben wollte, wurde jeder Krieger anders getuscht. Die Grundfarben sind die gleichen. Es wurde je Red, Blue, Purble und Green Tone Ink verwendet.

Sie wurden alle mit Gun Metal grundiert. Das Base mit Leim bestrichen und in Tabletop Modellsand getunkt.

Goldteile mit Greedy Gold, Fell erhielt eine Schicht Ash oder Uniform Grey. Zum Schluss habe ich die Rüstung entsprechend mit Red, Green, Blue und Purple Tone Ink getuscht. Der Rest mit Soft Tone Ink, auch den Tabletop Modellsand.

Noch ein paar Hochland Grasbüschel und man hat vier spielbare Chaos Krieger.

Diese Technik ist für jene wie mich gedacht, die einfach bemalte Minis aufs Feld führen möchten.

Chaoshunde (Seuchenköter)

Fünf Chaushunde, im Namen von Nurgle, verbreiten ihren Schrecken als Vorboten von Kohlis Legion des Chaos. Ihr Name: Seuchenköter.

Grundiert mit Necrotic Flesh. Mundbereich und Pusteln/ Narben erhielten eine Basefarbe mit Barbarian Flesh. Das Fell Uniform Grey. Zähne Skeleton Bone.

Die seitlichen Vertiefungungen tuschte ich mit Green Tone Ink. Mundbereich und die Pusteln mit Red Tone Ink. Der Rest erhielt, nach Auftragen des Tabletop Modellsand auf das Base, eine kräftige Tusche mit Dark Tone Ink.

Base wurde mit Conquest Gras verfeinert und unterhalb mit Magnetfolie (25mm) versehen.

Epolx

Ein Held unter der Führung von Nurgle Epolx. Gekommen, um mit seiner Waffe die Botschaft seines Herrn zu überbringen.

Er wurde ähnlich wie Lebrarius bemalt. Grundfarben aufgetragen und danach ein Bad in Quickshade.

Vor dem Bemalen habe ich die Miniatur mit Necrotic Flesh grundiert. So sparte ich mir das bemalen der Rüstungsteile und die Minuatur war auch recht zügig fertig. Innerhalb von drei Stunden (ohne Trockungszeit) stand sie spielbereit vor mir.

Folgende Farben hatte ich verwendet:

  • Lederbeutel – Chaotic Red
  • Metallteile – Gun Metal
  • Rüstung – Necrotic flesh
  • Seil/ Kordel – Daemonic Yellow
  • Goldteile – Greedy Gold
  • Schädel/ Knochen – Skeleton Bone
  • Haut (auch auf dem Schädel am Gürtel) – Barbarian Flesh
  • Edelsteine an der Kette – Lava Orange

Nach dem Bemalen habe ich den Baserand noch mit Matt Black umrandet und den Boden mit Tabletop Modell Sand belegt.

Nachdem die Miniatur getrocknet war, habe ich sie in Quickshade Soft gebadet und jede Seite gut abgeschüttelt (draußen mit großen Schwüngen).

Nach 24 Stunden noch Conquest Gras drauf… fertig! Fast… damit die Miniatur nicht so glänzt, schnell noch Anti Shine Matt Spray gesprüht.

Lebrarius (Nurgle Chaos-Zauberer)

Wenn Dr. Festus Magie nicht ausreicht, muss eben mehr Magie-Power daher. Dann greife ich auf meinen Stufe 4 Magier Lebrarius zurück.

Er kann zwar „fluff-mäßig“ mit Dr. Festus nicht mithalten (End Times Regeln mal ausgeschlossen), aber dennoch auch super zu gebrauchen.

Früher brauchte ich, wenn überhaupt, Monate um eine Miniatur fertigzustellen. Zu faul, keine Motivation und viel zu feige mal was auszuprobieren.

Aber jetzt scheine ich meine Technik (Tabletop Standard) gefunden zu haben: Grundfarben + Quickshade + Matt Spray = Fertig!

Vor dem Bemalen die Miniatur grundieren. Ich selber bevorzuge Matt White, aber auch Matt Black ist geeignet. Bei Weiß besteht der Vorteil, dass Details besser zu erkennen sind als wie bei Schwarz.

Folgende Farben hatte ich verwendet:

  • Umhang – Chaotic Red
  • Kleidung – Ash Grey
  • Haut – Necrotic flesh
  • Maden vorne beim Stab  – Barbarian Flesh
  • Maden hinten am Umhang – Matt White
  • Schuhe – Oak Brown
  • Stab – Monster Brown/ Skeleton Bone/ Pure Red
  • Schädel/ Knochen und Papierrollen – Skeleton Bone

Nach dem Bemalen habe ich den Baserand noch mit Matt Black umrandet und den Boden mit Tabletop Modell Sand belegt.

Nachdem die Miniatur getrocknet war, habe ich sie in Quickshade Soft gebadet und jede Seite gut abgeschüttelt (draußen mit großen Schwüngen).

Nach 24 Stunden noch Conquest Gras drauf… fertig! Fast… damit die Miniatur nicht so glänzt, schnell noch Anti Shine Matt Spray gesprüht.