Doktor Festus

Dr. Festus gehört absolut zu meinen Liebslingshelden von Warhammer Fantasy. Nicht nur die stark detailierte Miniatur von Games Workshop sorgte dafür, sondern auch die Hintergrundgeschichte.

Erst beim Malen kamen einige ecklige Details zum Vorschein… etwas *bäh* Effekt war dabei. 🙂

zur Bemalung

Leider hatte ich es versäumt mir Notizen zu machen, aber viele Schritte sind so wie bei vorherigen Chaos Miniaturen.

Grundiert wurde er mit Necrotic Flesh. Einfach eine tolle Farbe für Nurgle.

Holzteile erhielten eine Schicht mit Monster Brown. Knochenteile wurden mit Skeleton Bone bemalt. Blutige Körperteile erhielten eine Schicht mit Barbarian Flesh und wurden nach dem Trocknen mit Red Tone Ink getuscht.

Bei den Pusteln war ich bei Experimentier-freudig… ich nutze Barbarian Flesh und Necrotic Flesh stark verdünnt und ließ bei flüssigen Farben ineinander verlaufen… dadurch schien die Hautfarbe dezent an den Pusteln. Mit gefällt es echt super.

Der kleine Gehilfe wurde mit Goblin Green bemalt. Das trinkende Opfer erhielt ein Kleid aus Wolf Grey. Festus glänzt mit einem Tentakel… dafür nahm ich Hydra Turquoise. Schnüre blieben Weiß mit Matt White. Wobei ich das Weiß verdünnte, damit es sich leichter verteilen ließ.

Metallteile wie immer Gun Metal. Leider hat The Army Painter kein Rost effekt… daher nutze ich dafür nich die Technik farbe von Games Workshop Rysa Rust, welche leicht auf die Metallteile gebürstet worden ist.

Der Trinkbehälter sollte sich leicht abheben und dafür nutze ich Weapon Bronze.

Das Base bekam wieder eine Lage Tabletop Modellsand. Als alles gut getrocknet war, wurde das gesamte Modell mit Soft Tone Ink getuscht und zum Schluss mit Anti Shine Spray besprüht.

Das letzte Detail wie das Conquest Gras bildete das Schlusslicht.

Jetzt auch Age of Sigmar ready

Festus The Leechlord