Archiv der Kategorie: weitere Spielsysteme

Age of the great War I (AOS Mini-Turnier)

Am letzten Freitag, den 29. Juli 2017, fand ein kleines Age of Sigmar Mini-Turnier statt. In drei Spielen qualifizierten sich Sebastian, Lothar, David und Kohli für die Finalrunden.

Hausregeln:

  • 1000 Punkte nach Generals Handbook
  • General/ Held max. 250 Punkte
  • maximal zwei Heroes
  • Einheitengröße maximal 20

Siegespunkte

  Punkte
Name Spiel 1 Spiel 2 Spiel 3 Gesamt
Lothar 3 0 0 3
David 0 3 3 6
Sebastian 3 3 3 9
Kohli 0 0 0 0

Die einzelnen Spiele

Spiel Paarungen Szenario Gewinner
1 Lothar vs Kohli Blutiger Ruhm Lothar
David vs Sebiastian Blutiger Ruhm Sebastian
2 David vs Kohli Geschenk des Himmels David
Sebastian vs Lothar Geschenk des Himmels David
3 Sebastian vs Kohli Erobern und Halten Sebastian
Lothar vs David Erobern und Halten David
           
Platz
3-4
Lothar vs Kohli Drei Orte der Macht Kohli
Platz
1-2
David vs Sebastian Eskalation Sebastian

Platzierungen

Platz Name
1 Sebastian
2 David
3 Kohli
4 Lothar

 

Hilfsmittel

In diesem Beitrag stelle ich Downloads bereit, die das Spielen mit Age of Sigmar vereinfachen.

Beispielsweise habe ich kleine Karten (Warmachine Größe) erstellt, die ich den Warscrolls vorziehe. Warum? Sie sind kleiner und beschränken sich auf wesentliche Infos. Sätze wie „… und dieser Zauber beschwört einen fürchterlichen Sturm…“ kann ich nicht gebrauchen.

Auch habe ich mir Kärtchen erstellt, die kurz darstellen, was das Gelände bewirkt oder aber welche Eigenschaft der General besitzt und mit welchem Artefakt er ausgestattet ist.

Für Feedback bin ich sehr dankbar… gerade bei kleinen Fehlerteufeln.

Phase 2 (Historie)

Eines kann man gleich vorweg nehmen… die Cryxs Armee macht einen ordentlichen Durchmarsch. Sie gewannen alle Schlachten in Phase 2. Egal ob bei der Verteidigung oder beim Angriff.

Unterstützungskräfte 

Grand Scrutaror Severius
   4 Chor (4)
   Redeemer (11)
 
Hexenzirkel von Garlghast
   5+1 Fluchkrieger (10)
   Pistolenalp (5)
 
Kryssa Everblights Überzeugung
   10 Nysshunter (13)
 
Fürst Kozlov
   Kopfjäger (4)
   5+1 Wintergarde (7)
   Feldgeschütz (4)
 
Hauptmann E. Dominic Darius
   5+1 Trencher Infantry(10)
   Trencher Cannon Crew (5)

Historie (Phase 2)

3. Februar 2017

Alle Schlachten zu Phase 2 konnten  an einem Abend absolviert werden, so dass wir beim nächsten Treffen locker mit Phase 3 durchstarten können.

Die erste Warmachine/ Hordes Kampagne der BBBL neigt sich schon bald dem Ende.

  • Grand Scrutaror Severius vs. Fürst Kozlov
    (Szenariosieg für Kozlov)
  • Grand Scrutaror Severius vs. Hexenzirkel von Garlghast
    (Szenariosieg für Hexenzirkel)
  • Grand Scrutaror Severius vs. Hauptmann E. Dominic Darius
    (Szenariosieg für Severius)
  • Hexenzirkel von Garlghast vs. Hauptmann E. Dominic Darius
    (Szenariosieg für Hexenzirkel)
  • Hexenzirkel von Garlghast vs. Kryssa Everblights Überzeugung
    (Szenariosieg für Hexenzirkel)
  • Hexenzirkel von Garlghast vs. Fürst Kozlov
    (Szenariosieg für Hexenzirkel)
  • Kryssa Everblights Überzeugung vs. Fürst Kozlov
    (Szenariosieg für Kozlov)
  • Hauptmann E. Dominic Darius vs. Kryssa Everblights Überzeugung
    (Szenariosieg für Darius)
  • Hauptmann E. Dominic Darius vs. Fürst Kozlov
    (Szenariosieg für Kozlov)
  • Grand Scrutaror Severius vs. Kryssa Everblights Überzeugung
    (Szenariosieg für Severius)

zurück zur Kampagnenübersicht >>>

Foto: 115334109 – Terrible dead ghost woman in the water © darkbird

Phase 2 (Einleitung)

Bereit, sofort anzugreifen umringten die vier Tempelwachen die zerlumpte Gestalt, die sich dem Lager von Norden her genähert hatte. Mit stolpernden Schritten war sie aus dem Wald getreten und sich dann die restlichen 200 Meter zum äußeren Sicherungskreis der Wachen über die Lichtung geschleppt. „Ich habe wichtige Informationen, lasst mich durch! Ich…bei Morrow…ah,..Menoth, es ist dring..“

Mit einem Stöhnen brach der hagere, alte Mann zusammen, als ihn der Speerschaft in die Magengrube traf. „Du musst gar nichts. Du darfst erst einmal im Staub kriechen und Sühne tun“. Mit einem versteinerten Miene trat der Anführer der Tempelwachen an seine Einheit. „Moran, hol‘ den Offizier zur Schmiede, soll er entscheiden was hier zu tun ist!“. Mit einem Kopfnicken bestätigte der Angesprochene den Befehl und machte sich auf den Weg zum Zelt des Offiziers.

„Parim, lass‘ die Wachen verdoppeln. Die Kundschafter sollen sich bereit machen!“ Mit der Spitze seines Stiefels trat der Anführer gegen die sich noch immer vor Schmerzen krümmende und wimmernde Gestalt am Boden, während er die restlichen zwei Soldaten anwies: „Ihr anderen, fesselt ihn und bringt ihn dann zum Verhör in die Schmiede. Ich gehe schon vor.“

Das hatte ihm gerade noch gefehlt. Nachdem sein Trupp abkommandiert und in einem Gewaltmarsch zur Unterstützung der Expedition angekommen war mussten sie auch prompt während der ersten Wache diesen Zwischenfall haben. Bei Menoth… er würde nach seiner Schicht nicht erst zum Mittagessen, sondern das am Südende des Lagers errichtete Gebetshaus betreten und um Menoths gütige und führende Hand bitten.

Kopfschüttelnd erreichte er die Feldschmiede, wo der Offizier, Moran dezent im Hintergrund wartend, auf und ab Schritt. „Ah, Toriton, es ist mir eine Ehre“ begrüßte er seinen Vorgesetzten, während der das Zeichen Menoths machte. Dieser erwiderte die Begrüßung mit einem stummen, kurzen Nicken, ebenfalls das Zeichen Menoths machend. „Lagebericht, Gorn?“ bellte Toriton. Jeder andere wäre ob dieses Bruchs an Etikette brüskiert, aber Gorn kannte den alten Haudegen Toriton lange genug. Er war ein Veteran vieler Schlachten, und seine Fähigkeiten als Offizier der Tempelwachen waren in Sul weit bekannt.

In knappen Worten schilderte er die Situation, während man den Gefangenen durch die Reihen der Zelte herbeischaffte. „Schmied, heiz‘ die Flammen und die Glut an, wir wollen sicher stellen, dass der Kerl weiß mit wem er redet!“ Mit einem fauchen erwachte der riesige Blasebalg zum Leben, während die Flammen und die Glut weiß zu leuchten begannen. Einen kurzen Moment innerer Ruhe gönnte sich Toriton, die Flammen zu betrachten, bevor er sich der vor Angst zitternden Gestalt zuwandte.

„So, du bringst uns also wichtige Nachrichten? Dann sei dir meiner vollen Aufmerksamkeit bewusst“. Mit einem durchdringenden Blick fixierte der Offizier die Gestalt, sodass diese noch mehr in sich zusammenzuschrumpfen schien. „Wir wissen doch, was mit Lügnern passiert, oder?“ „Ja… Herr, selbstverständlich, Herr“.

Mit abwehrend erhobenen Händen und heftig kopfnickend begann der Mann, der auf die Knie gegangen war, zu erzählen. „Ich habe vor zwei Tagen höllischen Lärm gehört, Herr, mit Kreischen und und und

Es roch nach faulem Fleisch und Verwesung. Wie damals, als sie den alten Orgond nochmal ausgegraben haben. Es war schrecklich. Ich versteckte mich so schnell und gut es ging. Als der Lärm vorbei war traute ich mich immer noch nicht raus. Ist klar, man will ja nicht sterben, nicht? Auf jeden Fall, als alles wieder ruhig war, dachte ich, Orson, warte noch ein bisschen. Wisst ihr, ich will ja vorsichtig sein! Also bin ich dann nach einer weiteren Stunde hin. Ich hab viel Schrott gesehen, so Jacks, ganz anders als unsere Erntemaschinen.

Und einen Zwerg, der lag in einer Rüstung am Boden. War noch nicht tot. Hat aber geblutet wie ein abgestochenes Schwein, der Arme. Also ist Orson hin, wollte helfen. Der Saukerl hat mein ganzes Bier gesoffen, das ich dabei hatte, nachdem ich ihn verbunden hatte. Rülpste wie ein Donner des Himmels und hat mir dann erzählt was passiert war, edler Herr. Er sagte, sein Name sei Osum oder Ossrum. Kann mich nicht mehr so richtig erinnern, hoher Herr.

In meinem Alter trübt sich die Erinnerung ab und zu, wie das Augenlicht. Er war einer dieser Rhulischen Söldner, dieser Halbsabschneider! Auf jeden Fall hatte er sich tot gestellt, nachdem ihn irgendwelche Leichenwesen angegriffen hatten! Stellt euch das vor! Das erzählt man den Kindern, wenn sie nicht folgen! Auf jeden Fall hatte der Zwerg die Schlacht verloren und sich tot gestellt, und sie hatten ihn nicht mehr beachtet.

Meinte, er habe einen Sieg errungen und sei dann wie aus dem Nichts von einem riesigen und bestialisch aussehenden Jack angegriffen worden. Hat er wortwörtlich so erzählt!“. Der alte Mann hielt mit seiner Erzählung inne, in Gedanken verloren, während er sich am Hinterkopf kratzte. „Der Zwerg hatte Angst! Er roch förmlich danach! Das müsst ihr Euch vorstellen! Ein Zwerg! Dieses Höllenwesen hat ihm dann anscheinend fast den Gar aus gemacht!

Alles hat er verloren, seine komplette Armee! Immer und immer wieder hat er gesagt, dass die Untoten kommen“. Achselzuckend kratzte sich der Gefangene sein Kinn an der Schulter. „Das beste ist aber, dass nach der Schlacht eine glühend grüne Kugel mit drei Hexen über das Schlachtfeld schwebte! Ich glaube ja, dass der auch einen richtigen Schlag auf den Kopf bekommen hat, wenn Ihr versteht, was ich meine“, flüsterte Orson während er mit dem Zeigefinger Kreise neben der Schläfe  machte. „Danach brachen die Untoten in östlicher Richtung auf. Also bitte, Orson ist jetzt 40 Jahre alt, diese Geschichte ist wirklich nicht auszuhalten. Genau so hab ich das dem Zwerg gesagt, Hohe Herren.

Dann hat er sich aufgerappelt und ist verschwunden, nach Norden, und hat immer wieder davon angefangen, dass der Tod in die Städte kommen wird. Er hat mir nicht einen Heller für mein Bier gegeben. Nicht einmal bedankt hat er sich, dass ich, Orson, ihm das Leben gerettet habe!“               

Ohne ein einziges Mal die Erzählung zu unterbrechen hörte sich Toriton alles an, den Kopf wie immer leicht zur Seite geneigt, wenn er aufmerksam zuhörte. „Offizier Toriton, Richtung Osten liegt Ternon Crag, die Passstraße verläuft durch die Stadt. Das ist es, wohin sie sich aufgemacht haben. Es gibt sonst nichts anderes in der Nähe“. „Gut, danke Gorn. Ich werde dem Hierarchen berichten“.

Mit dem Kopf Richtung des Gefangenen nickend fuhr er fort. „Gebt dem Mann zu Essen und zu trinken. Anschließend bindet ihn ans Kreuz. Er hat genug Sünden zu bekennen. Wir werden ihn auf dem Rückweg als Geläuterten wieder befreien, oder als Toten den Lebenden zur Mahnung hängen lassen. Aufbruch!“

Szenario: Schlacht um Ternon Crag

  • Spielfeldgröße: 120×120 cm
  • beide Spieler entscheiden per Los, wer der Angreifer und wer der Verteidiger ist
  • längs durch das Spielfeld verläuft die Passstraße (ca. 8″ breit). Der Verteidiger platziert 4-6 Ruinen/Häuser/urbanes Gelände bis max. 12″ zur Mittelline in seiner Aufstellungszone und darf sich 10″ weit aufstellen
  • der Verteidiger darf bis 6″ an der Mittellinie die selbe Anzahl an Gelände wie der Angreifer stellen, maximal einen Hügel, und sich 6″ weit aufstellen
  • gespielt wird 6 Runden

Siegbedingungen

  • Der Angreifer muss mit mindestens einem Modell an/ über die gegnerische Spielfeldkante gelangen. Der Verteidiger verhindert dies natürlich.
  • Casterkill beendet das Spiel nicht.
  • Szenariosieg: 3 Punkte

zurück zur Kampagnenübersicht >>>

Ankündigung: 3000P Bündniss Schlacht

Zusammentreffen am: 9. Januar 2017

Generäle:

  • Hellfighter (Oger)
  • David (Untote)
  • Bleakeyes (Skaven – Seuchenklan)
  • Kohli (Chaos – Nurgle)

Überall Ratten, soweit Gargton blicken konnte sah er das kleine Ungeziefer. Der Gestank der Pestilenz und Verwesung wehte zu ihm herüber.

Das gesamte Schlachtfeld roch nach tot und Krankheit. Rechts von ihm gruben sich Gruftghule aus der Erde, links von ihm wandelten untote Menschen wie Marionetten, die langsam verwesten.
Irgendwo auf dem Schlachtfeld hatte er Krieger ohne Haut gesehen, nur noch ihre Knochen wandelten auf der Erde. Er hatte schon viel von den Mächten der Nekromanten gehört, doch er sah (und roch) es zum ersten mal.

Die beiden Nekromanten beschworen immer mehr untote Krieger die nach vorne wanderten. Sie waren langsam, doch der untote Schutzwall war genau das Richtige gegen die nervigen Skaven und ihre Warpwaffen. Sie hatten sich dem Chaosgott Nurgel hingegeben und Nurgel hatte sie mit mächtigen Kriegern des Chaos gesegnet, die sie in die Schlacht begleiteten.

Er war zwar ein furchtloser Oger, doch Untote und Anhänger des Nurgle waren ihm irgendwie unangenehm, und doch waren er und seine kleine Streitmacht das Bündniss mit dem Nekromanten eingegangen. Sie mussten durch die Stadt und allein waren sie zahlenmäßig eins zu 10 unterlegen.

Die Schlacht hätte zu viele Opfer gekostet und der Weg zum Lager der Oger war noch lang. Er musste diese Mission zu Ende bringen, der Fleischermeister wollte den Schädel haben, den er bei sich trug. Den Schädel von Katam, ein mächtiges Artefakt, das die Ankunft des großen Schlundes beeinflussen konnte.

So hatte es der Fleischermeister in den Gedärmen und Knochen gelesen… Hinter ihm ertönte ein mächtiges Horn, die Trauerfangkavellerie war bereit nach vorne zu stürmen.

Unter den donnernden Schritten eines mächtigen Steinyaks marschierten sie hinter dem untoten Fleisch- und Knochenmassen hinterher.

Phase 1

Szenario: offene Feldschlacht

Auf die schnelle werden Warcaster bzw. Beastmaster angefordert. Nur jene die schnell erreichbar waren, wurden mit dem Auftrag losgesandt, den Ursprung des Meteroiten festzustellen. Ausgerüstet mit ihren jeweiligen Warjack-/ Warbeastpunkten (WJP/ WBP) geht die ungewisse Reise los. In Phase 2 und 3 werden Verstärkungstruppen (15 und 35) entsandt.

Historie (Phase 1)

4. November 2016

  • Fürst Kozlov vs. Grand Scrutator Severius
    (Caster Kill für Severius)
  • Fürst Kozlov vs. Hauptmann E. Dominic Darius
    (Caster Kill für Kozlov)
  • Grand Scrutator Severius vs. General Ossrum
    (normaler Sieg für Severius)

11. November 2016

  • Hauptmann E. Dominic Darius vs. Grand Scrutator Severius
    (Caster Kill für Severius)

9. Dezember 2016

  • Hauptmann E. Dominic Darius vs. Kryssa Everblights Überzeugung
    (Caster Kill für Darius)
  • General Ossrum vs. Fürst Kozlov
    (Caster Kill für Ossrum)
  • Grand Scrutator Severius vs. Kryssa Everblights Überzeugung
    (Caster Kill für Severius)
  • General Ossrum vs. Kryssa Everblights Überzeugung
    (Caster Kill für Ossrum)

17. Dezember 2016

  • Hexenzirkel von Garlghast vs. Hauptmann E. Dominic Darius
    (Caster Kill für Hexenzirkel)

14. Januar 2017

  • Fürst Kozlov vs. Kryssa Everblights Überzeugung (Caster Kill für Kozlov)

zurück zur Kampagnenübersicht >>>

Übersicht

Tabelle

Punkte   Caster Kill = 3   Sieg nach Punkten/ Szenario = 2   Niederlage = 0

General Warcaster/ Beastmaster Nation P1 P2 P3 G
David Xekaar Everblight 0 0 0 0
Lothar Severius Menoth 11 6 0 17
Hellfighter Ossrum/ Hexenzirkel Rhulic 9 12 0 21
Bleakeyes Kozlov Khador 6 9 0 15
Kohli Darius Cygnar 3 3 0 6

P = Phase   G = Gesamt

Was bisher geschah

Foto: 110779991 – Old vintage retro compass on ancient world map. Vintage stillife. Travel geography navigation concept background. © natusikby